Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Organisatorisches bittersüsse Apéromusik

Lautstärke

Wir begleiten euer Fest.
Gespräche und Begegnungen dürfen im Mittelpunkt stehen - wir spielen im Hintergrund den Soundtrack dazu.
Wir spielen ohne Verstärker - die Instrumente sind so laut, wie sie sind - auch wenn man uns dann vielleicht nicht mehr überall hört (bei vielen fröhlichen Gästen oder speziellen Raumverhältnissen).

Bei sehr vielen Gästen besteht die Möglichkeit, das Akkordeon mit einem Akkuverstärker (wald- und wiesentauglich) leicht anzuheben.
Mehr Verstärkung  (Bühne, P.A., Mixer etc.) ist nur in Ausnahmefällen möglich.

 

Zeitrahmen

Ein Zeitrahmen  von 1 bis 2,5 Stunden hat sich bewährt. In dieser Zeit sind wir mit kleinen Pausen spielbereit.
Ob wir dann fast die ganze Zeit durchspielen oder nur kurze Akzente setzen, ist für uns nicht so wichtig. Hauptsache, es passt und dient dem Anlass.
Wenn es ein bisschen länger oder kürzer geht, macht das auch nichts – wir passen uns gerne dem Verlauf des Anlasses an.

 

Kosten

Duo: Fr. 700.-

Solo: Fr. 500.-

= Normalpreis Schweiz (pauschal inkl. Reisespesen bis 70km ab Basel, SUISA, AHV etc.).
Kurzauftritt bis 1 Stunde = Duo Fr. 600.-, Solo Fr. 400.-, Akkuverstärker = + Fr. 50.-, Kosten für längere Reisen, Bühnenverstärkung/Soundcheck, übernachten etc. auf Anfrage.

Fragen sie sich nach unseren Spezialpreisen:
Benefizanlässe, Vernissagen, Restaurants, Strassenfeste, soziale Institutionen und andere mit knappen Finanzen bezahlen weniger,
Firmen, Kongresse etc. mehr.  Wir richten uns sehr gerne nach den jeweiligen Budgets.
Es wurde auch schon mit Kaffee, Bier, Wein, Büchern und Käse bezahlt.

 

Infrastruktur

Wir brauchen je einen Stuhl oder Barhocker (ohne Armlehnen) und etwas Platz an einem geeigneten Ort im Raum

- an dem man uns gut hört und sieht

- wir niemandem von zu nahe in die Ohren spielen müssen

- oder sonstwie im Weg sind (Servicepersonal, Schlange am Buffet etc.)

Draussen brauchen wir einen Schattenplatz / Sonnenschutz / Regenschutz (Instrumente).

Sonst sind wir einiges gewöhnt und auch mit Fensterbrettern, Baumstämmen, Schiffen, Mauern, Treppen oder Heuwagen zufrieden.

 

Verpflegung

Oft sind wir grad am spielen und kommen nicht dazu, uns in die Buffetschlange einzureihen oder uns nach der Küche zu richten - da freuen wir uns über einen fertigen Auswahlteller (1x vegetarisch) vom Menu/Buffet, den wir dann essen können, wann es passt.

 

Anreise solo

Ausschliesslich mit ÖV/Velo. Eine schöne Wegstrecke gehe ich auch gerne zu Fuss.

Manchmal brauche ich ein Taxi (+ den ungefähren Fahrpreis) zur nächsten ÖV-Station.